Tag Archives: Eiscreme

Der geilste Scheiß: Booja Booja Eis.

19 Jul

Seit gestern gibt es in Wien einen veganen Supermarkt: Maran Vegan. Leider gibt’s dort nicht wirklich was Neues. Das Ganze hat für mich persönlich zwei Vorteile: es gibt eine Auswahl an Vantastic Foods Produkten (hauptsächlich Fleischersatz und ein paar Schakalode-Tafeln) – diese waren, soweit mir bekannt ist, davor in Österreich nur online erhältlich. Und: es gibt Booja Booja Eis und Pralinen. Und das, meine Lieben, ist richtig richtig geiler Scheiß.

Booja Booja Eis ist…

  • vegan
  • ohne raffiniertem Zucker (mit Agave gesüßt)
  • sojafrei
  • glutenfrei
  • biologisch
  • hauptsächlich roh (die Sorte „Keep Smiling Vanilla M’Gorilla“ ist komplett roh, die anderen Sorten „so roh wie möglich“ – die Herstellung im Betrieb erfolgt bei einer Temperatur von höchstens 45°C um alle Nährstoffe zu erhalten)

 

Booja Booja

 

Probiert habe ich die Sorte „Hunky Punky Chocolate“, die aus Wasser, rohem Agavensirup, Cashews und Kakaopulver besteht. Meine Erwartung war ein eher gesunder Geschmack… ich hätte echt nicht damit gerechnet, dass es das reichhaltigste, cremigste, aromatischste Eis überhaupt sein würde. Smooth ist gar kein Ausdruck. Ein 110 ml Becher kostet bei Maran Vegan 2,85 Euro.

Außer „Hunky Punky Chocolate“ gibt es noch die Sorten „Keep Smiling Vanilla M’Gorilla“, „Coconut Hullabaloo“, „Feisty Winjin Ginger“ und „Pompompous Maple Pecan“. Yum yum.

Übrigens: in Wien gibt es Booja Booja Eis auch bei Brass Monkey, aber die haben gerade Sommerpause.

 

Veganes Frozen Yogurt bei Zanoni&Zanoni!

15 Jul

Liebe Leute,

ich weiß, die erste Hälfte des Sommers ist fast schon vorbei (und ich muss sagen, dass mich das nicht gerade stört), aber obwohl ich seit Monaten von seiner Existenz weiß, hab ich’s erst gestern geschafft, es zu probieren: das vegane Frozen Yogurt von Zanoni&Zanoni in Wien.

Und ich muss euch sagen: ich finde keine Worte dafür, wie gut es ist. Es ist der Hammer. Wirklich. Das Sojaeis ist cremig und aromatisch und ich konnte überhaupt nur beim allerersten Bissen eine leichte Sojanote erkennen, danach hat es so vollmundig und sahnig geschmeckt, dass ich schon fast gedacht hätte, man hätte mir aus Versehen das Milcheis gegeben. Die Auswahl der Toppings lässt (für mich) keine Wünsche offen, vegan sind auf jeden Fall alle Obstsorten, alle Obstsaucen und mindestens eine Krokantsorte. Was will man mehr?

Ich hatte einen kleinen Becher mit 3 Toppings (Himbeersauce, Heidelbeeren und veganes Krokant) um 3,50 Euro. Den Preis finde ich total in Ordnung, zumal das kleine Eis so viel war, dass ich das letzte Drittel nicht mehr essen konnte.

Der einzige Minuspunkt für mich ist, dass es wirklich sehr sehr süß ist. Ich hätte mir gewünscht, dass das Eis selbst vielleicht wenig bis gar nicht gesüßt ist, damit die süßen Toppings als Kontrast dazu besser wirken. Aber erstens ist das Geschmackssache und zweitens könnte man das wohl leicht umgehen, indem man als Topping nur pures Obst nimmt. Auch waren wir etwas verwundert, dass das Frozen Yogurt so gar nicht säuerlich geschmeckt hat – ich muss sagen, ich hab auch davor noch nie ein „normales“, unveganes Frozen Yogurt gegessen, aber sollte das nicht irgendwie joghurtig-säuerlich schmecken?

 

 

Zanoni&Zanoni

1010 Wien, Am Lugeck 7

Tel: 01 – 512 79 79

www.zanoni.co.at

Öffnungszeiten: tgl. 11 – 23 Uhr (gilt für Frozen Yogurt Filiale, die sich gegenüber der Hauptfiliale befindet)

 

Kleiner Tipp: das Frozen Yogurt hat zwar auch bei Regen und 15°C fantastisch geschmeckt, aber am kommenden Donnerstag soll es wieder heiß werden! ;-)

 

 

Ein Eiscreme Rezept am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!

26 Feb

Nein, ich hab dieses Eis nicht am Sonntag Morgen gegessen, sondern irgendwann unter der Woche als Dessert.

Aber eigentlich enthält es nur gesunde Zutaten, also wenn es zum Frühstück mal Eiscreme sein soll, dann doch bitte diese hier!

 

Bananen-Schoko-Erdnussbutter-Eis

Man nehme:

2 tiefgefrorene Bananen (reife Bananen schälen und mindestens über Nacht einfrieren)

1 EL ungesüßtes Kakaopulver

1 EL Erdnussbutter

2 Datteln

 

Alle Zutaten in den Vitamix und 1 Minute auf „high“ mixen, bis eine homogene, cremige Masse entstanden ist. Achtung: nicht zu lange mixen, sonst schmilzt es. Ergibt zwei kleine oder eine große Portion.

Ich bin eigentlich nicht so ein Fan von Eis, aber dieses hier ist so cremig und lecker, dass ich es wirklich jedem empfehlen kann..

Etwas abgewandelte Form von diesem Rezept: Carob & Peanut Butter Ice Cream.

%d Bloggern gefällt das: