Bohnen-Bratlinge aus dem Backrohr.

4 Aug

Machen sich gut in einem Burger oder – wie hier – mit Hirse, Joghurtsauce und Salat.

 

Zutaten

1 kleine Dose weiße Bohnen

1/2 Tasse feine Haferflocken

1 EL Leinsamen oder Chiasamen mit 3 EL Wasser

Gewürze nach Geschmack (z.B. mexikanische Gewürzmischung)

1 TL Agavensirup

Salz, Pfeffer

frische Kräuter nach Geschmack (z.B. Koriander)

Semmelbrösel (Paniermehl)

 

Zubereitung

Die Lein- oder Chiasamen mit Wasser vermengen und beiseite stellen, bis sich eine gelartige Masse gebildet hat.

In einer großen Schüssel die abgespülten und abgetropften Bohnen mit einer Gabel zerdrücken, mit Haferflocken, Leinsamen-/Chia-Gel, Gewürzen, Agavensirup und Kräutern zu einer einheitlichen Masse verkneten, eventuell mit mehr Flüssigkeit oder Haferflocken nachjustieren. Unbedingt kosten, die Masse verträgt viel Würze!

Mit nassen Händen Bratlinge formen, diese in Semmelbröseln wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C backen, bis sie außen knusprig sind.

 

image-6

 

 

 

4 Antworten to “Bohnen-Bratlinge aus dem Backrohr.”

  1. lovingvegan 4. August 2013 um 17:16 #

    Das klingt ja gut. Gefällt mir sehr gut von der Zubereitungsweise und dass sie keinerlei Fett enthalten. Bratling in der Pfanne angebraten sind mir meistens zu fettig.
    Meinst du man kann das Paniermehl auch weglassen? Ich verwende das so selten, dass sich die Anschaffung glaube ich nicht „lohnt“.

  2. carokochtvegan 4. August 2013 um 18:55 #

    Na, du hast aber auch nen schönen Blog! Supertoll! Auch die Fotos! Bin begeistert :)
    Lg Caro

    • Claudia 28. August 2013 um 10:08 #

      Klingt auch toll! Sag mal: Chiasamen. Ich seh die immer im Veganz und bin bisher dran vorbei. Ich wohne zwar in Berlin, aber bis zum Veganz bin ich locker ne Stunde unterwegs. Kriege ich die Samen eigentlich auch im Bio-Laden?
      Liebstens
      Frau K.

      • ziemlichschoen 30. August 2013 um 17:16 #

        Hallo! Tut mir leid, dass ich immer so spät (oder gar nicht, oops) antworte…
        In meiner Familie bestellen wir die Chia Samen in großen Mengen (2,5kg) bei keimling.de – ich glaube nicht, dass ich sie schon jemand woanders billiger gesehen hätte und ich weiß auch, dass die Qualität stimmt :)
        Im Bioladen weiß ich leider nicht, hier in Österreich hab ich sie bei denn’s sicher schon mal gesehen, aber teuer.
        Alles Liebe,
        Mira

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: